Tennisclub Gettorf e. V.

 
 
* Startseite
* Wir über uns
* Vereinshistorie
* Aktuelles
Archiv 2017
Archiv 2016
Archiv 2015
Archiv 2014
Archiv 2013
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
Archiv 2009
Archiv 2008
Archiv 2007
Archiv 2006
Archiv 2005
Archiv 2004
Archiv 2003
Archiv 2002
Archiv 2001
* Mannschaften
* Jugendtraining
* Kontakt
* Links
* Datenschutz
* Impressum
 

 
* Veranstaltungen
 

Tennis-Oldies bei den Eisstock-Masters 2018 erfolgreich!

In der Zeit vom 4.-12. Januar 2018 wurde das Eisstock-Masters beim Stadtwerke Eisfestival am Ostseekai in Kiel ausgetragen.
Die Organisation und Turnierleitung lag beim Stadtmarketing Kiel. Insgesamt hatten sich 120 Teams angemeldet.
Unter den Teams waren auch wieder die Tennis-Oldies aus Gettorf dabei, vertreten durch Wolfgang Möller, Jochen Reibnitz, Fredi Wiese, Wolfgang Ballhausen und Gerd Schulz. Am Vorrundenabend standen vier Spiele auf dem Plan, wovon drei Spiele souverän gewonnen wurden. Damit war als Gruppenzweiter der Sprung in das Halbfinale erreicht. Am Halbfinaltag wurden drei Spiele gegen die Teams „Rutschfest“, „Die fantastischen Vier“ und „Die Plümper“ bestritten, und wieder wurde nach zwei Siegen der zweite Platz in der Gruppe erzielt. Am Finaltag – mit den besten 24 Teams – war dann erneut eine Leistungssteigerung erforderlich, um gegen die starken Mannschaften „Eisgrazien“, „Ice Cruiser“ und „Team Milla“ bestehen zu können. Und tatsächlich gelang mit zwei Siegen in dieser Gruppe erneut das Weiterkommen unter die besten 12 Teams des Turniers. In der anschließenden K.O.- Runde gegen das Team „Die Stubenhocker“ fiel die Entscheidung erst in der letzten Kehre, und das denkbar knapp mit 4:2 zu Gunsten der gegnerischen Mannschaft.
Unterstützt durch den Oldie-Fanclub – bestehend aus Janina Möller und Rainer Möller - konnten die Tennis-Oldies an den drei Spielabenden ihre Klasse beim Eisstockschießen zeigen. Mit viel Erfahrung und taktischem Geschick wurde gegen die deutlich jüngeren Mannschaften erfolgreich gespielt. Die sportliche, faire und fröhliche Atmosphäre in der Eishalle trug dazu bei, dass die Teilnahme auch in diesem Jahr wieder Spaß gemacht hat.


(gs)